permitGestern bekam ich den Bescheid. Ich darf fliegen im Vatnajökull Nationalpark. Die freundliche Frau Hreinsdóttir schickte mir eine eMail mit der Erlaubnis, an und über den markanten Sehenswürdigkeiten im Vatnajökull Nationalpark mit meinem Quadrocopter zu fliegen. Ich bin gespannt und freue mich. Hoffentlich wird das Wetter mitmachen. In den vergangenen Tagen fegten Stürme über die isländische Südküste mit Böen um 180 km/h. Da wäre an ein Aufsteigen des Quadrocopters nicht zu denken. Schon bei Windgeschwindigkeiten um 35 km/h habe ich ein mulmiges Gefühl und lasse das Gerät lieber am Boden. Es wurden Warnungen ausgesprochen, sich bei solchen Sturmböen generell unterwegs auf Island zu befinden. Dort gibt es zwar kaum Bäume, die entwurzelt werden könnten, aber dennoch ist es eine Gefahr für Leib und Leben, bei solch einer Naturgewalt im Freien zu sein.

A propos Naturgewalt... nach der Katla scheinen auch drei weitere Vulkane das Rumoren anzufangen. So wurden an der Hekla ebenso erhöhte seismische Aktivitäten gemessen wie am Grímsvötn und Bárðarbunga. Es bleibt also spannend...! Die Meldungen häufen sich langsam, hier habe ich einen Link für euch:

http://icelandmonitor.mbl.is/news/nature_and_travel/2017/02/07/four_of_iceland_s_main_volcanoes_all_preparing_for_/