11 01 reykjavikDa ich ohnehin kein Langschläfer bin, bin ich noch vor dem Wecker aufgewacht und habe mich kurzerhand entschlossen, mit Kamera und Stativ bewaffnet, die blaue Stunde am Morgen auszunutzen und einige Motive Reykjavíks in der Dämmerung abzulichten. Die Hallgrímskirkja, die Sólfarid und die Harpa waren wieder meine Anlaufziele, die bei Nacht erst Recht tolle Motive darstellen. Insbesondere die Harpa bietet bei Nacht mit ihren Lichteffekten eine tolle Show, hier ist ein Videoclip davon als Zeitraffer. Das muss man einfach gesehen haben! Nach gut eineinhalb Stunden Fotospaziergang habe ich mich wieder zurück in die Unterkunft begeben, nur um kurz darauf erneut mit Katrin loszuziehen. Der Schrittzähler hat sich sehr gefreut. Hier im Übrigen wieder ein Youtube-Video einer Umrundung der Sólfarid.

11 04a reykjavikUm 13:00 Uhr sind wir nochmals in Richtung Krysuvík aufgebrochen, da das Wetter wesentlich besser als am Vortag war. Dieses Mal sind auch Karin und Katrin aus dem Auto ausgestiegen, allerdings ist der Besuch des Hochtemperaturgebiets ziemlich kurz ausgefallen, da wir um 15:00 Uhr an der Bláa Lónið (Blaue Lagune) sein mussten, da wir für diese Uhrzeit unseren Besuch gebucht hatten. So mussten wir leider die „Miðlína“, die „Bridge between the continents“ auslassen, kamen dafür aber rechtzeitig an der Blauen Lagune an. Hier ein Videoeindruck der aktiven Erde und hier gleich noch einer. Der Zugang war dank QR-Code wieder einfach und schnell, so dass wir schnell in den Genuss des Badens gekommen sind. Auch wenn der Eintrittspreis in Höhe von 70 Euro gesalzen ist, so lohnt sich der Besuch in jedem Falle. Es gibt zwar zahlreiche weitere Möglichkeiten in natürlichen Thermalquellen zu baden, doch ist die Blaue Lagune die mit Abstand am meisten kommerziell betriebene. Zwichen 38 und 40 Grad hat das Wasser, welches aus 2.000 Metern Tiefe emporgepumpt wird. Die cyanblaue Färbung des Wassers rührt von Kieselalgen her und an kleinen Pavillons inmitten des Wassers kann man sich ebenso ein Getränk gönnen wie auch eine Maske mit schmodderigen Algen ins Gesicht schmieren. Ich muss sagen, die Wirkung auf die Gesichtshaut ist wirklich spürbar, es kühlt angenehm...

11 07 bluelagoonKnappe sechs Stunden dauerte unser Aufenthalt in der Blauen Lagune. Nach 20:00 Uhr haben wir diese verlassen und den Rückweg nach Reykjavík angetreten. Unterwegs wurde noch getankt, damit wir dies nicht am nächsten Morgen kurz vor dem Abflug unter Stress hätten erledigen müssen, denn der Flieger Richtung Frankfurt sollte um 07:25 Uhr abheben. Ein vorheriges Tanken wäre unter die Kategorie „Stress“ gefallen. In der Unterkunft hatten wir auch noch gemütlich das Online-CheckIn durchgeführt.

Um 04:00 Uhr war die Nacht ohnehin zu Ende, nachdem wir am Abend noch aufwendig die Koffer gepackt hatten. Erstaunlicherweise hat alles gepasst, trotz der vielen Einkäufe. Um 05:30 Uhr waren wir am Flughafen in Keflavík, Als Experiment versuchte ich mich im Self-Baggage-DropOff. Aber lediglich die Bagtags konnten wir schon selbständig an den Gepäckstücken anbringen, in die Schlange der Gepäckaufgabe mussten wir uns dennoch einreihen… Da die Automaten am Self-DropOff aber sehr leer waren und die Vermutung naheliegt, dass dies nur Wenige in Anspruch nehmen, freute sich die nette Dame am Schalter aber, dass wir das versucht haben...

So… Gepäck war weg, noch knappe zwei Stunden Zeit. Was tun…? Erst mal den Tax-Refund-Schalter heimgesucht und die Steuerrückerstattung der Einkäufe beantragt. Aber nach 2 Minuten war auch das erledigt, so dass wir letztendlich gelangweilt auf den Heimflug gewartet haben. Der Flieger hat pünktlich abgehoben und danach war genügend Zeit, die auf Island gewonnenen Eindrücke sacken lassen und verarbeiten zu können. Mir hat's gefallen, den beiden Mädels auch (zumindest sagten sie mir das), und auch dieses Mal sage ich: das war nicht das letzte Mal!

11 Tage, 3 Personen, 2.533 Kilometer Fahrt, 92 Kilometer Wanderung, 4.200 Fotos, 140 Videos, 14 Eimerchen Skyr, 10 Tüten Zimtschnecken und gefühlte 5 Kilogramm Kartoffeln… das kann getoppt werden. Bis zum nächsten Mal!

Hier noch eine weitere Auswahl an Bildern des letzten Tages:.

11 02 reykjavik 11 03 reykjavik 11 04b harpa

Die Sólfarid

Die Sólfarid In der Harpa
11 06c harpa 11 04 reykjavik 11 05a reykjavik
In der Harpa Die Harpa von außen Sicht von der Hallgrímskirkja
11 05b reykjavik 11 05 reykjavik 11 06d raeder
Sicht von der Hallgrímskirkja  Am Tjörnin Teich Street Art
11 06 reykjanes    
 Auf dem Weg nach Krýsuvík