Sooo... damit die Internetwelt mich nicht für tot, verschollen oder in eine andere Dimension entschwunden erklärt, gebe ich hier ein Lebenszeichen mit einem kurzen Update von mir. Die Webseite hier leidet etwas, das ist korrekt, ich habe abgesehen vom Island-Blog im Jahre 2017 gerade mal zwei Artikel mit Bildern verfasst und veröffentlicht. Beim treuen Leser dieser Seiten -sofern es solche überhaupt gibt *g*- möchte ich mich dafür entschuldigen. Mal sehen, ob ich Besserung geloben kann, doch aufgrund akuten Zeitmangels kann ich keine regelmäßigen neuen Beiträge garantieren.

Was war los in den letzten Monaten? Nun, geschäftlich gesehen bin ich noch immer am alten Standort und in gewohnter Funktion. Auch wenn die eine oder andere Verantwortung oder Kompetenz dazu gekommen ist, so muss ich sagen, dass mir der Job in der Kommunalverwaltung abgesehen von einigen Stolpersteinen Spaß macht. Und wenn sich das Plus an Kompetenzen auch weiterhin auch als Plus auf dem monatlichen Kontostand bezahlt macht, dann kanns ruhig so weitergehen. Auch mein Steckenpferd, die Fotografie, beansprucht mich zu einem Großteil meiner Freizeit. Die Fotografie von Menschen gehört jetzt neuerdings ein Stückweit zu meinem Repertoire, es macht Spaß, glückliche Menschen zu fotografieren und ihnen dann die Ergebnisse zu präsentieren. Leider wird das mit der Ende des Monats Mai kommenden neuen (jedoch bereits zwei Jahre alten) Datenschutzverordnung nicht unbedingt einfacher, so dass ich hier auf jeden Fall keine Portrait- und Personenfotografie zeigen werde. Nichts desto trotz werde ich mich in meinem Hobby weiterentwickeln, der Erwerb einer neuen Kamera und der damit verbundenen "Horizonterweiterungen" lassen für mich die Fotografie als Hobby stets an erster Stelle stehen.

Nach etlichen zwischenmenschlichen Odysseen in den letzten Monaten glätteten sich auch hier die Wogen und ich bin um einige Erfahrungen reicher geworden, so dass ich erst einmal zu dem Schluss gekommen bin, dass ich mir am ehesten selbst treu sein muss. Ich bin auch erstaunt darüber, wie sehr ich/man sich selbst abhärten kann, mit anderen Worten, wie sehr sich eine "Bullshit-Resistenz" durch rege Desensibilisierung ausgeprägen kann. Nennt mich zwanghaft oder gar neurotisch, aber ein Dokumentieren und stetig wiederholtes Verinnerlichen von Äußerungen und Zitaten, die an mich herangetragen wurden, bringen mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen und verhindern falsche Gefühle. Das machte mir das Verarbeiten von Erfahrungen wesentlich einfacher. Ich weiß nicht, ob es an meinem Sternzeichen liegt (eigentlich dürfte ich als naturwissenschaftlich affiner Mensch und Freund logischer Fakten dem eher keinen Glauben schenken), aber mir kommt es auf eine kleine Handvoll guter und ehrlicher Freunde eher an als auf eine Vielzahl oberflächlicher vermeintlicher Freunde oder gar feste Bindung. Ich suche mir mein Umfeld gezielter und sorgfältiger aus. Aber ich glaube, das gehört ohnehin alles zum Leben. Wie sagt man so schön? Ende gut, alles gut! :-).

Sportlich bin ich auch noch aktiv. Nachdem ich im vergangenen Jahr knapp 4.000 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren und auch etliche Strecken gelaufen bin, hat mich vor allem der Badmintonsport wieder voll in seinem Griff. Ich spiele zwar seit 1992 Badminton, aber dazwischen gab es mal einige (viele) Jahre der Inaktivität. In der letzten Jahreshauptversammlung des TV Bad Mergentheim, Abteilung Badminton, wurde ich nun in den Vorstand gewählt. Meine Aufgabe wird die Pressearbeit sein und -oh Wunder- Bilder zu machen :). Ich weigere mich im Moment zwar noch für die erste oder zweite Mannschaft zu spielen, aber für die Hobbymannschaft habe ich in der vergangenen Saison den Schläger geschwungen und das war am Ende gar nicht mal so schlecht. Aber Spaß hat es auf alle Fälle gemacht, und das ist die Hauptsache :). Dann kommt noch hinzu, dass ich mich am montäglichen Jugendtraining beteilige und mich mit um den Badmintonnachwuchs kümmere. Da gibt es durchaus Potential und auch das Betreuen der Kids macht Spaß. Der/die eine oder andere wird sich jetzt nun fragen "Was? DER und Kids???" Ja... und ich bilde mir durchaus ein, dass das Training auch den Kids Spaß macht und ja... "meine" Schlümpfe stellen sich auch ganz gut an :).

Das Reisen... auch die sind noch sehr präsent. Nach dem Islandaufenthalt und den unzähligen Trips durch die Prairie im vergangenen Jahr, hat sich meine diesbezügliche Aktivität zwar etwas beruhigt, aber auch für die Zukunft haben sich dennoch Planungen für Reisen ergeben. So wird mein Herbsturlaub wieder ganz im Zeichen der Nordlichter stehen, wenn mein Flug nach Reykjavík geht. 12 Tage Island, ich freue mich tierisch darauf. Und dieses Mal mache ich die Insel nicht allein unsicher. Im Jahr darauf möchte ich mich eigentlich wieder 12.000 Kilometer südlich von Reykjavík befinden: Namibia steht nach wie vor ebenfalls ganz oben auf meiner Liste. Viele fragen mich immer, ob das nicht langweilig werde, dass ich das Land doch schon zwei Mal besucht habe und mal Zeit für etwas Neues sei. Die Frage nach der Langeweile kann ich ganz klar mit Nein beantworten. Namibia ist ein Land, das zumindest mich ganz einfach süchtig macht und mich immer wieder zu sich ruft. Um nochmal auf mein Sternzeichen zu kommen: ich als Widder bin aber auch jederzeit für spontane Schandtaten bereit, so dass ich in meinem nahenden Sommerurlaub nicht garantieren kann, dass ich nicht doch mal kurzfristig das Land verlasse. Paris hat mir sehr gut gefallen und schreit nach Wiederholung, aber ich schiele auch mal nach Osten in Richtung Prag, Wien, Linz, Salzburg. En einen Trip der exotischeren Art nach Prypjat bzw. das Sperrgebiet um das AKW Tchernobyl habe ich auch schon mehrfach gedacht.

Dann habe ich noch eine außerordentliche Affinität zum Kochen entwickelt. Bestellte ich früher aus Bequemlichkeit gerne mal was vom Lieferservice, so kaufe ich derzeit mein Zeug lieber frisch ein und stelle mich auch mal an den Herd und mache "was Gscheits". Und ja... es schmeckt und gestorben ist bislang auch noch niemand :). Und wenn es dann zwischen all den Aktivitäten mal zeitliche Lücken gibt, dann werden diese von Netflix oder Amazon Prime ausgefüllt. Serien wie Orphan Black, Big Bang Theory, Stranger Things u. v. m. können schon ziemlich fesseln, und das ist genau das richtige für verregnete Abende :).

So... und nun müsste ich eigentlich auch mal wieder das eine oder andere neue Foto zeigen. Ich sehe zu, dass ich dies bald mal nachhole. Bis dahin wünsche ich euch alles Gute :)